Informationen für Unternehmen und Betriebe

Soforthilfen für Freiberufler sowie kleine und mittelständische Unternehmen

Ab sofort nimmt die Investitionsbank des Landes Brandenburg Anträge auf Soforthilfe für die Folgen des Coronavirus entgegen. Die Hilfen sind vor allem für Brandenburger Freiberufler sowie kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 100 Erwerbstätigen. Alle Informationen erhalten Sie auf den Seiten der ILB (einfach auf das Bild unten klicken), den Antrag können Sie in der Leiste rechts runterladen.

Die Soforthilfen des Bundes sind ab sofort auch für Landwirte, Forstwirte und Gartenbauern verfügbar.



Antrag auf Steuererleichtung aufgrund der Corona-Krise

Kontakthotline für Hilfen für Brandenburger Unternehmen
0331-8661888

Die Bundesregierung erleichtert den Zugang zu Kurzarbeitergeld.

  • Absenkung des Quorums der von Arbeitsausfall betroffenen Beschäftigten im Betrieb auf bis zu 10 %
  • teilweiser oder vollständiger Verzicht auf Aufbau negativer Arbeitszeitsalden
  • Kurzarbeitergeld auch für Leiharbeitnehmer
  • vollständige Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge durch die Bundesagentur für Arbeit (BA)
  • Beantragung von Kurzarbeitgeld bei der örtlichen Arbeitsagentur

Steuererleichterungen
  • Aufschub von Steuerzahlungen
  • Reduzierung von Vorauszahlungen
  • Durch Steuerstundung wird für Liquiditätshilfen gesorgt

Schutzschild für Betriebe und Unternehmen
  • Liquiditätshilfen wurden erheblich ausgeweitet um Zugang zu günstigen Krediten zu erleichtern
  • EU-Kommission bereitet „Corona Response Initiative“ vor
  • Das Konsolidierungs- und Standortsicherungsprogramm (KoSta) wird entsprechend des aktuellen Bedarfs angepasst und für nahezu alle Branchen geöffnet.

Hotline für BürgerInnen: 030 / 18 615 - 6187
Hotline für Unternehmen: 030 / 18 615 - 1515
Beantragung Kurzarbeitergeld: 0800 45555 20



weitere Informationen des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie

Informationen zu Hilfen der Wirtschaftsförderung Brandenburg

Nach oben