24.01.2022

Berufschullehrer: Bald schon „Made in Brandenburg“

Die duale Ausbildung hat sich bewährt und genießt weltweit hohes Ansehen. Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels muss sie weiter ausgebaut werden. Dafür braucht es gut ausgebildete Berufschullehrer. Bisher war Brandenburg das einzige Bundesland, das keine Berufsschullehrer ausgebildet hat. 

Im Koalitionsvertrag haben wir uns verständigt, dies zu ändern. Daher haben wir die Landesregierung im Sommer 2020 mit Unterstützung eines Expertengremiums damit beauftragt, ein entsprechendes Konzept zu entwickeln. „Ein machbarer Vorschlag“, bewertet der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Gordon Hoffmann den vorliegenden Entwurf, der in der letzten Woche im Landtag debattiert wurde. Jetzt geht es darum, den Vorschlag der Landesregierung zu bewerten, offene Fragen zu klären und im Anschluss die Berufsschullehrerausbildung zeitnah auf den Weg zu bringen, damit es möglichst schnell mit der Berufsschullehrerausbildung „Made in Brandenburg“ losgehen kann.“

Nach oben