16.01.2015

Olympische Spiele in Berlin und Brandenburg

Zusammen unterstützen die CDU-Fraktionen in Berlin und Brandenburg eine Berliner Olympiabewerbung unter der Beteiligung Brandenburgs.

In einer gemeinsamen Erklärung äußerten sich die Fraktionsvorsitzenden Florian Graf und Ingo Senftleben wie folgt: 

Ingo Senftleben, Vorsitzender der CDU-Fraktion Brandenburg:
 
 „Wir begrüßen die Bewerbung Berlins um die Austragung der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele und haben auf unserer Fraktionsklausur am vergangenen Wochenende beschlossen, eine Beteiligung Brandenburgs an dieser Bewerbung zu unterstützen. Berlin und Brandenburg ergänzen sich gegenseitig mit attraktiven Sportstätten und einer einzigartigen Kultur- und Naturlandschaft.
 
 Die Kooperation der beiden Länder führt daher zu Synergieeffekten, die wesentlich zur Nachhaltigkeit der Berliner Bewerbung beitragen werden. Zusammen können wir uns als eine weltoffene Metropolenregion, als herzliches Gastgeberland und strukturstarker Standort präsentieren. Darüber hinaus wäre eine Bewerbung ein großartiges Signal an all die ehrenamtlichen Sportlerinnen und Sportler im Land Brandenburg. Gemeinsam mit der Berliner CDU-Fraktion ist es uns wichtig, die Bürgerinnen und Bürger frühzeitig in eine olympische Bewerbung einzubinden. Von diesem Dialog wird ganz wesentlich der Erfolg der Bewerbung abhängen.“
 
 Florian Graf, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus Berlin:
 
 „Berlin hat als international anerkannte Sportmetropole in den vergangenen Jahren mehrfach unter Beweis stellen können, dass unsere Stadt durch die Sportstätten, die Infrastruktur, die Hotels aber vor allem durch die begeisterungsfähigen Berlinerinnen und Berliner ein hervorragender Gastgeber für sportliche Großveranstaltungen ist. Regelmäßige Veranstaltungen wie der Berlin-Marathon, das Internationale Stadionfest (ISTAF) oder das DFB-Pokalfinale erzeugen weltweit positive Bilder unserer Stadt.
 
 Brandenburg erweitert dieses Angebot einer Gesamtregion als wasserreichstes Bundesland mit seinen weiten Naturlandschaften und kulturellen Reichtümern. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass die Brandenburger CDU-Fraktion ein klares Bekenntnis zu einer Olympia-Bewerbung Berlins abgegeben hat. Mit der Unterstützung der Menschen in unserer gemeinsamen Region können wir das Gefühl schaffen, mit Begeisterung an die Ausrichtung des größten Sportfestes der Welt zu gehen. Die Infrastrukturen, die für die Olympischen Spiele neu entstehen sollen – seien es Sportstätten oder auch das Olympische Dorf – werden den Bürgern danach für den Freizeitsport und als Wohnraum zur Verfügung stehen.“
 
Dateianhänge

Nach oben